Wir sind eine Cookiefreie Zone. Wenn Sie das auch wollen, abonnieren Sie unser Blueberry Phantom DSGVO-konformes Tracking!
Seite wählen

LinkedIn für Ihr Unternehmen

Das soziale Netzwerk LinkedIn wurde im Jahr 2002 gegründet und ist inzwischen auf mehr als 600Mio. Mitglieder gewachsen. LinkedIn ist das größte Business-Netzwerk weltweit und pro Sekunde kommen zwei neue User hinzu. Doch was macht dieses soziale Netzwerk, das die magische 1 Mrd. User Schwelle, im Gegensatz zu Facebook noch nicht überschritten hat, so besonders?

LinkedIn ist ein Netzwerk für UnternehmerInnen und Business Professionals. Auf diesem Netzwerk finden sich die Entscheidungsträger der größten Unternehmen der Welt.

Nur B2B oder auch B2C?

Deshalb ist LinkedIn der ideale Platz, um vor allem seine Business-to-Business (B2B) Kontakte zu pflegen und sein Netzwerk zu vergrößern. Da ich als Unternehmensberater vor allem im B2B Bereich agiere, habe ich hier ein paar Tipps für Sie zusammengestellt:

Auch wenn Sie vielleicht nur Endverbraucher (B2C) beliefern, mittels LinkedIn können Sie sich mit Lieferanten, Geschäftspartnern, potenziellen Unternehmenskäufern, MitarbeiterInnen und interessanten Persönlichkeiten „connecten“.

Auf LinkedIn können Sie Personen ganz leicht mittels Jobbeschreibung, Branche, Unternehmensgröße, Standort, gemeinsame Kontakte, usw. filtern. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, EntscheidungsträgerInnen und GeschäftsführerInnen zielgenau anzusprechen.

Wie starten Sie am besten mit LinkedIn?

Beginnen Sie mit einem kostenlosen LinkedIn-Profil. Ihr Profil sollte auf Ihr Zielpublikum maßgeschnitten sein und Ihnen bei Ihrer Positionierung helfen – was leisten Sie beispielsweise besser als andere? Überlegen Sie sich genau, welche B2B Zielgruppe, z.B. EinkäuferInnen, ControllerInnen, Personalverantwortliche, etc. Sie erreichen möchten.

Und nun passen Sie Ihr Profil an diese Zielgruppe an: Schreiben Sie keinen Lebenslauf, sondern konzentrieren Sie sich auf Vorteile und Resultate, die Sie mit Ihrer Dienstleistung oder Ihren Produkten für Ihre Zielgruppe liefern können. In Ihrer Kurzbeschreibung können Sie auch einen so genannten Elevator Pitch platzieren, also ein griffiger Satz, in dem Sie beschreiben, was Sie tun und was es Ihren KundInnen konkret bringt.

  • Es gibt die Möglichkeit, sich von seinen Kontakten Empfehlungen zu holen – holen Sie 10 bis 15 Empfehlungen ein.
  • Auf Ihrer Profilseite können Sie einen „Projektabschnitt“ mit interessanten Projekten hinzufügen. Treten Sie Gruppen aus Ihrer Branche oder Ihrem Fachbereich bei, diese lassen sich mit der Gruppensuche leicht filtern!
  • Sobald Sie einer Gruppe beigetreten sind, können Sie eine Nachricht an die Mitglieder senden und haben hier wiederum die Möglichkeit, Ihr Netzwerk zu erweitern.
  • Besuchen Sie auch immer wieder die Profile anderer Leute, wenn diese dann Ihr Profil ansehen, können Sie noch einfacher in Kontakt treten!
  • Verbinden Sie sich anfangs mit 100 Personen aus Ihrem Zielmarkt und posten Sie relevante Beiträge, Informationen oder Videos für Ihr Zielpublikum. 

Haben Sie sich erst einmal mit jemandem vernetzt, können Sie ihr/ihm auch Ihre aktuellen Beiträge und Informationen per LinkedIn Nachricht senden – kostenlos! Das erleichtert die Kontaktaufnahme und den Aufbau Ihres professionellen Netzwerks. Aber Vorsicht – reine Verkaufsmails und SPAM werden selten von LinkedIn UserInnen geduldet. Es kann schnell passieren, dass eine Vernetzung wieder aufgehoben wird.

LinkedIn: Die Regelmäßigkeit zählt!

Wie oft sollen Sie etwas Interessantes posten?

Jede (zweite) Woche können Sie einen Text oder ein Video über Ihr Unternehmen oder Ihre Tätigkeit posten, um im Gedächtnis zu bleiben. Wichtig ist die Regelmäßigkeit!

Der größte Fehler, den Sie bitte vermeiden sollten, ist es, sich nur mit Leuten zu vernetzen, die man kennt, anstatt sich mit seinem Zielmarkt zu vernetzen. Die Vernetzung mit Menschen, die Sie nicht kennen, aber mit denen Sie zusammenarbeiten, Partnerschaften eingehen oder Geschäfte machen möchten, ist bei LinkedIn üblich!

Wenn Sie mit LinkedIn starten, bleiben Sie außerdem aktiv und lassen Sie Ihren Account nicht links liegen. Ihr Account will gepflegt werden!

In Österreich nutzen 1,3 Mio. Business Professionals diese Plattform, mehr als die Hälfte aller Unternehmen verwendet LinkedIn zur Kommunikation mit Geschäftspartnern und für 30% der Marketingentscheider aus B2B Unternehmen, ist es der bevorzugte Social-Media-Kanal überhaupt! Vielleicht ist es auch Zeit für Sie, sich LinkedIn für Ihr Unternehmen näher anzusehen – gerne unterstütze ich Sie dabei. Kontaktieren Sie mich dafür unter heiller@blueberry-power.at

Melden Sie sich hier für den Newsletter an:

https://www.blueberry-power.at/datenschutzerklaerung/
=

Pin It on Pinterest

Share This